Stimmen zum Buch

„Hilfe, das Kind ist bei Facebook? Düstere Warnungen sind in Deutschland oft das Erfolgsrezept für Erziehungsratgeber mit Medienthemen. Ein Bestseller wird “Mein Kind ist bei Facebook” also vielleicht nicht: Das Buch setzt auf Pragmatismus statt Panik. Gut so.“ – spiegel.de

„Ihr Kind hat mehr Ahnung von Facebook als Sie? Grämen Sie sich nicht, das kommt oft vor. Wichtig ist, dass Sie von der Kenntnis der Funktionen nicht darauf schließen, dass Ihr Kind mit ihnen verantwortungsvoll umgeht. Klären Sie es darüber auf. Sollten Sie weitere Ratschläge wünschen: Am 15. Juni erscheint im Verlag Addison-Wesley der Ratgeber „Mein Kind ist bei Facebook“ von Thomas Pfeiffer und Jöran Muuß-Merholz.“ – faz.net und Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (print)

„’Mein Kind ist bei Facebook’ [...] ist ein Ratgeber für Eltern, die ehrliche und unaufgeregte Tipps rund um das Thema ‘Soziale Netzwerke’ erhalten möchten. Das Autorenduo Thomas Pfeiffer/Jöran Muuß-Merholz konzentriert sich in seinem Facebook-Handbuch auf die sinnvolle Unterstützung für (besorgte) Eltern. Sie übertreiben und dramatisieren nicht, sie möchten anhand von authentischen Beispielen darstellen, dass ein sicherer Umgang mit den Sozialen Netzwerken auch für Kinder durchaus möglich ist. Die Gefahren, die es auf Facebook gibt, werden dennoch nicht ausgespart.“ – bayern-online.de

„Als Rezept gegen Besorgnis lassen sich die umfassenden Informationen, die das Buch liefert, mit der von den Autoren empfohlenen Einstellung kombinieren, bei der Eltern ‘nicht als Prediger auftreten, sondern sich selbst auch als Suchende und Übende verstehen’.“ –  c’t

„’Mein Kind ist bei Facebook’ erklärt Hintergründe und zeigt, wie man sich mit einer kritischen und achtsamen Grundhaltung auf Facebook relativ sicher bewegen kann.“ lehrer-online.de

„Das Buch ‘Mein Kind ist bei Facebook. Tipps für Eltern’ sollte man als ‘obligatorisches Lehrmittel’ für Eltern festlegen. Das Buch, ein Muss in der Bibliothek.“ –  E-Mail einer Bibliothekarin aus der Schweiz

„Elterlicher Angst und kindlicher Naivität begegnen sie mit Verständnis und offener Aufklärung. [...] Der erhobene Zeigefinger ist im gesamten Buch unauffindbar, dafür gibt es anschauliche Vergleiche zur physischen Welt.“  – avameo.de

Der Ratgeber ‘Mein Kind ist bei Facebook’ hilft, das Netzwerk besser zu verstehen und selbstbestimmter zu nutzen. Nicht nur Kindern.  – Video-Journalist und TV-Moderator Richard Gutjahr in seinem Blog
„Wenn sich alle Kinder an Ihre Regeln halten, dann sind die Anwälte pleite.  – Video-Journalist und TV-Moderator Richard Gutjahr im Video-Interview mit Thomas Pfeiffer

„Ohne wenn und aber ist dieses Buch seine 5 Sterne wert.“  – amazon-Rezensent Uwe Hauck

„… ein lesenswertes Buch für alle Eltern, die sich ernsthaft mit der Materie Facebook für ihr Kind auseinandersetzen wollen. Auch vermeintlich alte Hasen auf dem Gebiet der Social Networks werden nach der Lektüre den einen oder anderen Aha-Effekt für sich verbuchen können.“  – amazon-Top-1000-Rezensent Ostwestf4le